BürgerInnen machen mit: Gemeinde Grafenau

Direktzum Inhalt springen, zur Suchseite, zum Inhaltsverzeichnis, zur Barrierefreiheitserklärung, eine Barriere melden,

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Grafenau (Württ.)
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Wir machen mit...

Hier finden Sie die Projekte der BürgerInnen zum Thema Nachhaltigkeit.

Wir freuen uns über jedes noch so kleine Projekt, dass zum allgemeinen Wohl beiträgt!

Nachhaltige Installationen im Haus - eingesendet am 07.06.2022

1. Nachrüstung einer Solaranlage 1995
zur Warmwassererzeugung und Heizungsunterstützung
Reduzierung Heizölverbrauch um 30 %

2. Nachrüstung einer Regenwasserziterne 2003
für Toilettenbenutzung und Waschmaschine
Reduzierung Trinkwasserverbrauch pro Jahr um 50 m³

3. Umrüstung der Ölheizung auf eine Pelletheizung 2010
Heizkostenreduzierung um 40 %

4. Nachrüstung einer Photovoltaikanlage 2014
Reduzierung der Stromkosten um 50 %

5. Nachrüstung eines Batteriespeichers 2015
Weitere Reduzierung der Stromkosten um 30 %

PV-Anlage mit Stromspreicher und E-Fahrzeug - eingesendet am 10.06.2022

Eine neu erstellte PV- Anlage mit Stromspreicher welcher als Mieterstrom zu einem günstigen Tarif den Mietern angeboten wird.
Des weiteren wird der PV- Überschuss in ein hauseigenes E-Fahrzeug, welches als Car Sharing zur Verfügung gestellt wird geladen. 

Naturgarten, Lebensraum für Vögel, Insekten, Amphibien und Kleinsäuger - eingesendet am 20.06.2022

1. Die Wiese
Bei uns gab es nie einen Rasen, aber eine Wiese mit vielen verschiedenen Wildblumen worüber sich nicht nur die Bienen und Hummeln freuen. Wir lassen den Pflanzen Zeit zum aussamen. Gemäht wird nur zweimal im Jahr — fast geräuschlos mit der Sense. 

2. Benjeshecke
Am Böschnungsrand, zur Straße hin, haben wir eine Totholzhecke (Benjeshecke). Hier finden Kleinsäugetiere wie Igel und Mauswiesel Unterschlupf. Im Frühjahr nutzen sie einige Vogelarten als geschützten Brutplatz.

3. Kompost
Lebensraum u.a. für Würmer und Blindschleichen.

4. 3 kleine Teiche
Hier legen Libellen ihre Eier ab. Zwischen April und Juli krabbeln die Larven an Halmen aus dem Wasser heraus, verlassen dort ihre Larvenhülle und fliegen als Libellen davon. Frösche, Kröten und Molche nutzen das Wasser ebenfalls zur Eiablage und als Lebensraum. 

5. Insektenhotels
Gebaut aus Holz, Bambus, Stroh und Lehm, sowie ein paar afrikanischen Kalebassen.

6. Bepflanzung
Wir haben viele dornige Gewächse wie Schelehen, Weißdorn, Feuerdorn, Berberitzen, die von kleinen Vögeln gerne aufgesucht werden, da sie Schutz und Futter bieten. Die Tomatenpflanzen an der Hauswand lassen wir den Winter über stehen. In die Erde haben Rosenköfer ihre Eier abgelegt. Die Larven (sehen aus wie Engerlinge) fressen die abgestorbenen Wurzeln und hinterlassen dabei eine wunderbare feine und lockere Erde, die im nächsten Jahr wieder für Tomatenpflanzen genutzt wird. Die Blaumeisen finden noch den ganzen  Winter über Futter an den abgestorbenen Tomatenpflanzen. Kardendisteln lassen wir auch stehen, bis die Distelfinken da waren und alle Samen gefressen haben. Blühende Karden werden gerne von Schmetterlingen angeflogen. Generell lassen wir viele Stauden bis ins Frühjahr hinein stehen, da Singvögel dort Futter finden. Wir sorgen außerdem dafür, dass fast das ganze Jahr über irgend etwas blüht. 

7. Zahlreiche Nistkästen
Dort brüten Stare, Spatzen, Blau- und Kohlmeisen, Hausrotschwönze und Grauschnäpper. Die Nistkästen reinigen wir im Herbst mit heißem Wasser.

8. Baumarkt für Nestbau
Ausgediente Heimtextilien aus Naturfasern (Kokos, Wolle, Haare) deponieren wir an verschiedenen Stellen im Garten. Die Vögel bedienen sich gerne. Wir achten darauf, dass keine Schüre herumliegen, die Vögel nehmen sie zwar aber verheddern sich sich auch leicht darin.  

9. Futterplätze
Zusätzlich zum vergleichsweise reichen Nahrungsangebot  bieten wir Ganzjahresfütterung und erfreuen uns an den ca. 40 verschiedenen Vogelarten, die regelmäßig zu uns kommen. 

10. Verschiedene Anflug- und Sitzplätze für Vögel
Vögel nutzen gerne Pflöcke und ähnliches zum anfliegen und als „Aussichtspunkt“. Wir haben mehrere davon. Im Herbst lassen wir auch immer noch ein paar verblühte Yucca-Stängel stehen. 

11. Vogelbäder und -Tränken
Auch Vögel brauchen Wasser. Zusätzlich zu den Teichen haben wir an verschiedenen Stellen um Gärten Vogelbäder und -Tränken aufgestellt, die gerne angenommen werden. Wir schauen danach, dass sie möglichst immer sauber und mit frischen Wasser gefüllt sind und etwas geschützt stehen. Besonders trübe und sogar regnerische Tage sind bevorzugte Badezeiten für Vögel. Auch die Hornissen kommen gerne zu Trinken.

12. Maßnahmen gegen Vogelschlag
Bei dem Flugbetrieb der hier herrscht, gibt es leider immer wieder Unfälle an den Fensterscheiben. Wir haben jetzt eine brauchbare Lösung gefunden. Silberne Klebepunkte mit einem Durchmesser von 9mm in einem Abstand von 9cm über die gesamten Fensterscheiben verteilt bringen eine deutliche Reduzierung von Vogelschlag. (Lieferant: „seen AG“) Wir haben uns schnell an die Punkte auf den Scheiben gewöhnt und nehmen sie nicht als störend wahr.